Schrift kleiner Schrift größer

Gemeindeverband Bad Bergzabern
 

Besucher

Besucher:1384729
Heute:15
Online:2
 

Letzte Aktualisierung

 

Aktuelles vom Gemeindeverband


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / Übersicht


SPD-Gemeindeverband Bad Bergzabern veranstaltet Exkursion "Kraftwerkstechnik"


Geschafft - ein anstrengender aber sehr informativer Tag

Am Freitag, den 17. Juli 2009 veranstaltete der SPD-Gemeindeverband Bad Bergzabern eine Exkursion "Kraftwerkstechnik". Wolfgang Thiel, Initiator und Leiter der Veranstaltung, führte 17 Mandatsträger und interessierte Bürger aus der Südpfalz in die Kraftwerkstechnik ein und besuchte anschließend das Rheinhafen-Dampfkraftwerk Block 7 der EnBW.
Ziel der Veranstaltung war es, die Teilnehmer fit zu machen, um bei "Stammtischdiskussionen" und anderen politischen Veranstaltungen mitreden zu können.

Zunächst war ein Besuch bei Siemens Karlsruhe angesagt. Dort erläuterte Thiel die verschiedensten Wärmekraftwerkstypen: Vom Steinkohlekraftwerk über Braunkohle-, Kernkraft-, Gas und Dampf- (GuD) bis zu den Geothermie-Kraftwerken. Es wurden jeweils die unterschiedlichen Prinzipien vorgestellt und die Gemeinsamkeiten von Wärmekraftwerken herausgearbeitet. Auch wurde der jeweilige Primärenergiebeitrag (Kohle, etc. Regenerative Energie) an der Verstromung, sowie die anteilige installierte Kraftwerksleistung der verschiedenen Kraftwerkstypen vorgestellt und diskutiert. Ganz aktuell wurde das Konzept eines Solar-Kraftwerks, die neue Industrie-Initiative "Desertec" präsentiert - ein Hoffnungsträger für die zukünftige Energieversorgung.
Im Anschluß gab Martin Lerg, Leiter des "Remote-Expert-Center" einen Überblick, wie Siemens die Kraftwerke weltweit von Karlsruhe aus, bei Problemen in der Elektro- und Leittechnik, unterstützen kann.
Am Nachmittag führte uns Theodor Kinn vom Energieversorger EnBW durch das Rheinhafen-Dampfkraftwerk Block 7. Die Teilnehmer waren tief beeindruckt, über die Dimensionen eines großen Kraftwerks (einer Energieumwandlungsmaschine).

Beim Abschluß in der Hofschänke in Winden waren sich alle einig: "So was müsse mer öfters mache"


In seinem Vortrag erläutert Wolfgang Thiel die Funktionsweise von Wärmekraftwerken


Das Interesse ist deutlich an den Gesichtern zu erkennen


Fragen werden gleich beantwortet



Martin Lerg zeigt, wie die "Cases" (die Kundenanfragen) in die Schlange eingeordnet und mit Ampelfarben auf Reaktionszeit überwacht werden


Das Rheinhafen-Dampfkraftwerk, rechts Block 7, Quelle: EnBW


Herr Kinn erläutert uns die Besonderheiten vom RDK7


Die Teilnehmer schauen von außen in die Kraftwerkswarte


So sieht eine moderne Kraftwerkswarte aus


Auf dem Dach des Kesselhauses: Dort ist die Burg Landeck und Gleiszellen-Gleishorbach


Der Block 8 ist im Bau: Kamin und Aufzugsschächte stehen schon


Hier kann man in den Feuerraum schauen: Achtung, sehr heiß!


Herr Kinn zeigt uns die Öl- und Kohlebrenner


Mit den beiden "Zuteilern" können zwei unterschiedliche Kohlesorten für eine Kohlemühle gemischt werden, eine Besonderheit von RDK7


Wie kann es anders sein: Südpfälzer bedanken sich mit einem guten Tropfen. Ein Weinpräsent von Bernd Meyer aus Klingenmünster für Herrn Kinn als Anerkennung für eine super Vorstellung!