Schrift kleiner Schrift größer

Gemeindeverband Bad Bergzabern
 

Besucher

Besucher:1425618
Heute:10
Online:2
 

Letzte Aktualisierung

 

Bad Bergzabern - eine aufblühende Stadt in der Südpfalz - dank Kurt Beck

Landespolitik

Kurt Beck informiert sich über den Stand der Arbeiten am Ludwigsplatz

Auf Initiative von Kurt Beck, MdL und Ministerpräsident, entwickelt sich die Stadt Bad Bergzabern zu einem aufstrebenden Tourismus- und Gesundheitsstandort. Am Anfang stand ein umfassendes Stadtentwicklungskonzept, an dem sich neben dem Stadtplaner die „Stadtväter und -mütter“ und viele Bürger beteiligt haben. Mit diesem Anstoß wurden die Teilprojekte Innenstadtsanierung, Renovierung der Schulen, Umbau des Thermalbades zur Südpfalz-Therme und der Renovierung des Hallenbades zum Rebmeerbad auf den Weg gebracht. Auch die Erneuerung der Jugendherberge und die Schwerpunktbildung im Klinikum Landau - Südliche Weinstraße, Klinik Bad Bergzabern mit den Fachabteilungen „Chirurgische Ambulanz“ und „Konservative Orthopädie“ gehören dazu.

An der Neugestaltung des Mittelzentrums Bad Bergzabern partizipieren auch die umliegenden Dörfer des Bad Bergzaberner Landes, denn die mittelalterliche Stadt mit ihren touristisch und gesundheitlichen Angeboten, zieht die Tages und Feriengäste in unsere Region und wird damit zu einem großen wirtschaftlichen Faktor für die Südpfalz. Neben der hohen Anerkennung durch die Bürger der Region und der Gäste, erhielt die Stadt im Jahr 2010 die Anerkennung als „Fördergebiet historische Innenstadt“. Einige Teilprojekte sind bereits fertiggestellt und können sich sehen lassen:
  • Der Umbau des Thermalbades zur Südpfalz-Therme war die Voraussetzung für den Gesundheitsstandort. Seit der Einweihung hat sich die Zahl der Tagesgäste –auch aus dem Elsaß- und der Übernachtungen deutlich erhöht. Tendenz steigend!
  • Der umgestaltete Ludwigsplatz zeigt die Offenheit des Stadtentwicklungskonzeptes. Die Akzeptanz durch die Bürger und Gäste spürt man förmlich: bei den ersten Sonnenstrahlen ist der Platz mit Jung und Alt von „hiwwe un driwwe“ bevölkert.
  • Die Renovierung des Hallenbades zum Rebmeerbad ist ein wichtiger Baustein sowohl für das Schulzentrum als auch für die Gäste mit sportlichen Ambitionen.
  • Die Modernisierung der Schulen zu einem modernen Schulzentrum mit einem breiten Angebot von der Grundschule über die Realschule plus bis zum Gymnasium und den berufsbildenden Schulen zeigt den Stellenwert unserer Kinder. Mit diesem Angebot zieht die Stadt junge Familien in unsere Region und sorgt für eine Verjüngung in der Bevölkerung.
  • Die Sanierung und Modernisierung des Bergzaberner Hofes zum Schlosshotel ist ein viel beachtetes Teilprojekt. Ein heruntergekommenes denkmalgeschütztes, barockes Gebäude-Ensembles hat die Stadt, im Konsens aller Fraktionen, gekauft und daraus ein Hotel mit Restaurant errichten lassen. Der Gebäudekomplex reiht sich harmonisch zwischen dem herzoglichen Schloss und dem Renaissance -Gebäude „Zum Engel“ ein. Hervorzuheben ist, dass diese Immobilie einer Nutzung zugeführt wurde, die den Wert der Stadt steigert und sich darüber hinaus selbst amortisiert.
  • Die Erneuerung der Jugendherberge zu einem attraktiven Jugend- und Familienhotel ist fast abgeschlossen. Schon jetzt sind mehr als 8000 Übernachtungen gebucht. Auch diese Investition hat eine große Nachhaltigkeit, denn die jungen Gäste heute, werden später mit ihren Kindern unsere schöne Region besuchen.
Alle diese Maßnahmen sind Bestandteil eines Landesprogramms um strukturschwache Regionen zu befähigen, sich nachhaltig auf eigene Füße zu stellen. Eine weitsichtige Politik, deren Erfolg sich deutlich über die Dauer von Legislaturperioden einstellen wird. Hier hat Kurt Beck mit seiner Landesregierung ein Zeichen gesetzt, dass bundesweit hohe Beachtung findet! Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Bergzabern und dem Umland sagen Danke dafür!